Miteinander für Europa u. die Freundschaft u. ein Kongress

Miteinander für Europa u. die Freundschaft u. ein Kongress

von thomas.thiele » Sonntag 10. Mai 2015, 15:12

Miteinander für Europa - so heißt es so schön, das Miteinander christlicher Gemeinschaften und Bewegungen http://www.miteinander-wie-sonst.org http://www.together4europe.org/de/
Und das Projekt Zellen der Liebe ist ja auch aktiv beteiligt. Ich fand es toll, dass verschiedenste Christen aus den verschiedensten christlichen Bewegungen und Gemeinschaften nicht "nur" mehr als bereit waren zur Versöhnung miteinander, sondern dass sie "sogar" ein Bündnis der gegenseitigen Liebe nach Johannes 13, 34 geschlossen haben, dass sie also (angeblich?) Johannes 13, 34 und persönliche echte Freundschaften zwischen Christen mit total unterschiedlichem Hintergründen leben wollen (Freundschaft als DER Schlüssel zur wirklich gelebten Einheit Verschiedener). Toll, das Bündnis der gegenseitigen Liebe nach Johannes 13, 34 über alle Gemeindegrenzen hinweg... dachte ich und denke ich!
ABER wo ist die Substanz? Weiß man oder wissen wir am Miteinander Beteiligten WAS das überhaupt für ein Bündnis ist? Was wir gemeinsam leben oder leben wollen? Bedenken wir die Substanz der Begrifflichkeiten Liebe nach Johannes 13, 34 oder echte Freundschaft unter Verschiedensten als Schlüssel zur Johannes 17, 21-23-Einheit? Nun findet im Jahr 2016 ein großer Mitarbeiter-Kongress in München statt. Schön! Widmen wir ihn auch ausreichend dem gemeinsamen sorgfältigeren Nachsinnen über solche Fragen wie: "Was ist denn das überhaupt: Freundschaft?" und "Wie könnte das sein, wie aussehen, wenn unterschiedlichste Christen nicht zuerst ihre eigene Konfession leben, sondern zuerst und in einem Miteinander Johannes 13, 34 alle gemeinsam (in den Orten oder Regionen) leben?" und "Was müssen wir tun, damit echte Freundschaft auch wirklich zum Schlüssel der Einheit wird?" usw.!! Bis jetzt finde ich solche oder ähnliche Ansätze und Überlegungen noch viel zu wenig. Eigentlich eher gar nicht für mich erkennbar. Das kann sich ja theoretisch ändern, heute ist ja erst der 10. Mai 2015, also noch über 1 Jahr Zeit! Johannes 13, 34 muss (immer bei aller Freiwilligkeit!) tatsächlich in einem neuen Miteinander von unterschiedlichsten Christinnen und Christen gemeinsam gelebt und schrittweise und mit großer Geduld, aber auch mit großer Entschiedenheit, Eindeutigkeit und sehr konkret ins gemeinsame Leben umgesetzt werden. Daran hätten wir auf dem Miteinander für Europa Mitarbeiterkongress 2016 in München (im Circus Krone-Bau usw.) gemeinsam noch inniger, noch mehr und konkreter arbeiten können! Lasst es uns tun!
thomas.thiele
 
Beiträge: 120
Registriert: Montag 19. April 2010, 20:26
Wohnort: 94518 Spiegelau/Bayerischer Wald

Re: Miteinander für Europa u. die Freundschaft u. ein Kongre

von Salzstreuer » Sonntag 10. Mai 2015, 15:27

thomas.thiele hat geschrieben:ABER wo ist die Substanz?

Da wo der Geist solche Frucht bringt?
"Was ist denn das überhaupt: Freundschaft?"

Anfangen müßte man da vielleicht bei individuellen Bedürfnissen, die einzelne Menschen so haben, wie sie eben sind?
"Wie könnte das sein, wie aussehen, wenn unterschiedlichste Christen nicht zuerst ihre eigene Konfession leben, sondern zuerst und in einem Miteinander Johannes 13, 34 alle gemeinsam (in den Orten oder Regionen) leben?"

Vermutlich, indem die Gemeinsamkeit in Jesus höher geschätzt wird als verschiedene Lehrverständnisse. Was eigentlich biblisch gesehen auch ziemlich zwingend wäre.
"Was müssen wir tun, damit echte Freundschaft auch wirklich zum Schlüssel der Einheit wird?"

Lieben und darin erkennen?
Salzstreuer
 
Beiträge: 106
Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 10:55

Re: Miteinander für Europa u. die Freundschaft u. ein Kongre

von thomas.thiele » Freitag 10. Juli 2015, 11:33

Was ich daran so großartig fand: Ganz verschiedene Christen aus ganz verschiedenen Gemeinschaften schlossen darin ja ein Bündnis der gegenseitigen Liebe nach Johannes 13, 34.
Da dachte ich: Superschön, dass wir das, dieses Bündnis, diese Liebe, die tiefste Freundschaft wäre, auch alle als Beteiligte in unseren Orten und Regionen - natürlich - endlich in einem neuen Miteinander als "ökumenische" Liebesgemeinschaft über konfessionelle Grenzen weit hinüber gemeinsam leben wollten... Ich habe mich wohl mal wieder schmerzlich geirrt.
thomas.thiele
 
Beiträge: 120
Registriert: Montag 19. April 2010, 20:26
Wohnort: 94518 Spiegelau/Bayerischer Wald


Zurück zu Freunde finden



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron